Zwischen den Stadtzentren von Berlin und Potsdam, entstehen in ruhiger Lage der ehemaligen Don Bosco Siedlung drei zukunftsweisende Plus-Energie-Häuser. Die nah am Großen Wannsee und unmittelbar am Berliner Forst Düppel gelegenen Gebäude wurden vom renommierten und für innovative Nachhaltigkeitskonzepte bekannten Architekturbüro GRAFT entworfen. Die drei Holzbauten verbinden großzügige Raumaufteilung mit der Verwendung nachhaltiger gesunder Materialien und authentisches Wohngefühl mit hochintelligenter und vernetzter Haustechnik.

Die deutschlandweit einzigartigen Plus-Energiehäuser bieten die Möglichkeit, als Ergänzung des Mietvertrages ein Elektrofahrzeug zu leasen und vorhandene elektrische Überschussenergie für Elektromobilität zu nutzen. Die Immobilie der Zukunft verbindet sich mit der Mobilität der Vernunft.

Die elektrische Energie aus der PV-Anlage reicht nach Abzug der vom Haus verbrauchten Energie für eine rechnerische Fahrleistung von ca. 7.000-19.500 km pro Jahr. Jede nicht eingespeiste, d.h. selbst verbrauchte kWh steht kostenfrei zur Verfügung. Dadurch werden die Nebenkosten für Heizung, Warmwasser und Strom drastisch gesenkt und der komplette Kfz-Strom aus der von der PV-Anlage geladenen Hausbatterie ist umsonst.

Die beiden Doppelhaushälften und das Einfamilienhaus sind ab 1. Januar bzw. 1. Februar 2015 bezugsfertig zu vermieten.

Die Kombination aus anspruchsvoller Architektur, innovativer Technik, nachhaltiger Mobilität und ökologischer Wohngesundheit machen das ambitionierte Bauprojekt einzigartig.